Freitag, 21. Dezember 2007

Apilleras


Apilleras sind Stoffstücke mit "needle-turn applique", auf denen das tägliche Leben eines Dorfes erzählt wird.

Diese Stickkunst soll in der Pinochet Ära in Chile entstanden sein. Die Frauen, die festgenommen wurden, haben in Haft diese Stücke genäht und niemand hatte etwas dagegen, denn es war ja nur eine "Frauensache". Aber auf diesen Arbeiten haben sie wichtige Mitteilungen an "Compañeros" geschickt.

In dieser Technik habe ich diese Tasche gemacht.

Kommentare:

Rein hat gesagt…

Die Tasche ist super!

sixfrites hat gesagt…

Hallo Gaby,

das ist ja stark! Erinnert mich an die Quilts der entlaufenen Sklaven in den USA - auch diese wurden als geheime Nachrichten"zettel" unauffällig aus Fenstern gehängt.
Tolle Sachen hast du auf deinem Stoffblog!
LG Sigrid - und frohes neues Jahr!